Die Werke von James Joyce vollständig verstehen zu wollen, ist ein unerreichbares Ziel - und genau deshalb auch ein grosser Reiz. Ein holländischer Perkussionist, eine irische Sängerin und ein schweizer Schauspieler lassen sich auf dieses Abenteuer ein und nähern sich auf verspielte Weise dem weltberühmten Oeuvre des irischen Schriftstellers.
mehr >>

MEDIA

Pressestimmen

«‹Pure Joyce› – ein witziger Blitzparcours durch «Ulysses» und ‹Finnegans Wake›»
Neue Zürcher Zeitung

«‹Pure Joyce› schafft es auf eindrückliche Weise, Literatur, Musik und Schauspiel spannungsvoll zu verbinden. (...) Nicht nur für Joyce-Liebhaber»
Zürichsee-Zeitung


«Helle Freude (...) 75 Minuten auf einer winzigen Bühne – und eine Welt ersteht vor uns. (...) Hier wird die Sprache zur polyphonen Musik.»
NZZ am Sonntag

«Joyce hat sich für seine Kunst in allen Kulturen, Sprachen und Gegenden bedient, und ein internationales Trio setzt das in einer Aufführung (...) adäquat um.»
WOZ - Die Wochenzeitung

«Wäre Joyce am Leben, er wäre wohl mit einer derartig radikalen Interpretation seines Werks einverstanden.»
Basler Zeitung

Der vollständige Pressespiegel kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden.


Pressematerial

space
PJ
space
PJ
space DOWNLOAD

Die Bilder können als Gesamtpaket im ZIP-Dateiformat (24 MB) heruntergeladen oder einzeln angeklickt und gespeichert werden.
PJ
PJ
space
Das Dossier
mit der Medienmitteilung, dem Spielplan und weiterführenden Informationen zu den Projektbeteiligten kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden.
PJ
PJ
 
PJ
PJ

alle Bilder © Tabea Hüberli